Chemnitz Crusaders

"SPIEL GEGEN SHARKS ABGESAGT"
Juni 2018

Leider musste das für den heutigen Samstag, den 30. Juni, angesetzte Heimspiel der Chemnitz Crusaders in der Oberliga Ost gegen die Tollense Sharks abgesagt werden. Bereits als sich die Chemnitzer Spieler zum Aufbau des Spielfeldes einfanden, traf die Nachricht ein, dass der Bus der Tollense Sharks aufgrund einer Vollsperrung der A9 Fahrtrichtung München im Stau fest hing. Die Zeit verging und damit schwand auch die Hoffnung, dass das Spiel trotz Verschiebung des Kickoffs erst auf 16 Uhr bzw. dann sogar 17 Uhr noch stattfinden würde können. Nur eine kleine Gruppe separat angereister Neubrandenburger hatte das Usti-Field inzwischen erreicht. So musste dann schweren Herzens in gemeinsamer Entscheidung beider Teams mit den Schiedsrichtern das Spiel abgesagt werden. Das Spiel wird zu einem anderen Termin neu angesetzt werden. Dieser wird dann entsprechend bekannt begeben.

Für die Crusaders geht es damit nun in die Sommerpause. Am 21. Juli startet dann mit einem Minicamp die Vorbereitung auf die verbleibenden Spiele der diesjährigen Saison in der Oberliga Ost, welche für die Crusaders bisher alles andere als nach Wunsch verläuft.

... mehr anzeigen »

"HAIE AUF DEM USTI-FIELD"
Juni 2018

Am kommenden Samstag, den 30. Juni, kommt es auf dem Chemnitzer Usti-Field zum Duell des aktuell Tabellenletzten der Oberliga Ost Chemnitz Crusaders und dem Tabellenersten Tollense Sharks. Zum Saisonauftakt der Chemnitzer trafen beide Teams in Neubrandenburg aufeinander. Dort gewannen die Sharks am Ende klar mit 35:10, wobei das Spiel über weite Strecken mehr als nur auf Augenhöhe statt fand. Letztlich führten die vielen Fehler in der Offense zur Niederlage. Seitdem hat sich die Bilanz auf Chemnitzer Seite nur wenig verbessert. Sicher haben die letzten beiden Spiele gegen Erfurt und Jena einen deutlichen Aufwärtstrend gezeigt. Doch in Punkte konnte das nicht umgesetzt werden. Die Gäste aus Neubrandenburg haben in bisher fünf Spielen fünf Siege erzielt. Lediglich 26 Punkte ließ dabei die Defense, im Schnitt also fünf Punkte je Spiel. Allerdings haben die Crusaders es auch geschafft, in Neubrandenburg trotz der vielen Probleme in der Offense zehn Punkte zu erzielen. Die Endzone der Sharks ist also sicher nicht vernagelt. 'Wir erwarten hier den Tabellenführer, der bisher alle Spiele souverän gewonnen hat.', pflichtet Head Coach Ralph Dietrich bei. Gegen einen physisch starken Gegner wird es auf die Kleinigkeiten ankommen. Trotz der Niederlagen ist die Motivation für das Spiel hoch. 'In diesem sicher harten Footballspiel wollen wir alles tun, um auf Augenhöhe zu bleiben. Dabei werden wir  versuchen, unsere Stärken viel besser als im Hinspiel umzusetzen.', so Ralph Dietrich weiter. Glaubt man den gängigen Statistiken, so ist die Siegwahrscheinlichkeit klar verteilt. Doch in einem Footballspiel ist vieles möglich. Seit also am Samstag dabei, lasst Euch das letzte Spiel vor der Sommerpause nicht entgehen und unterstützt lautstark Eure Crusaders!

Und wer weiß, vielleicht macht ja auch diesmal wieder jemand einen Touchdown, mit dem niemand vorher rechnet - ganz wie im Hinspiel. Petri Heil!

Chemnitz Crusaders vs. Tollense Sharks
Datum: Samstag, 30. Juni
Kickoff: 15 Uhr (Chemnitz, Sportplatz des CWSV, Straße Usti nad Labem 42)

... mehr anzeigen »

"VARLETS UNTERLIEGEN BULLDOGS"
Juni 2018

Am heutigen Sonntag mussten sich die Chemnitz Varlets im Duell der Jugendregionalliga Ost den Spandau Bulldogs knapp mit 17:21 (7:0/10:14/0:7/0:0) geschlagen geben. Liegen gelassene Punkte und eigene Fehler verhinderten eine Fortsetzung der mit dem Auswärtssieg in Spandau begonnenen kleinen Erfolgsserie. Dabei begann das Spiel durchaus nach Wunsch, denn schließlich konnte die erste Angriffsserie der Gäste schnell beendet werden. Die heute von Quarterback Simeon Oehme (#11) dirigierte Offense der Varlets fand sich gut zurecht und schon war Runningback Daniel Kislicyn (#20) auf und davon in die Endzone gelaufen. Doch dummerweise verhinderte eine Strafe den Erfolg. Zu allem Überfluss gelang den Bulldogs wenig später eine Interception und die erste Chance auf Punkte war bereits verschenkt. Dafür ließ die Defense nichts anbrennen und schickte die Bulldogs schnell wieder vom Feld. Im zweiten Anlauf waren die Varlets nun erfolgreich. Tim Knopf (#12) erzielte den Touchdown und ebenso den Extrapunkt zum 7:0. Die Seiten wurden gewechselt und auch die Bulldogs waren schließlich erfolgreich. Mit 7:7 war das Spiel wieder ausgeglichen. Dies währte aber nur bis zum anstehenden Return nach dem Kickoff. Denn Jeremias Piljug (#14) fing den Ball aus der Luft und lief über das gesamte Feld zum Touchdown. Die Varlets gingen mit 14:7 (Extrapunkt Tim Knopf (#12)) in Führung. Also musste die Defense wieder auf das Feld. Schnell war es geschehen und die Bulldogs glichen das Spiel mit einem weiteren Touchdown zum 14:14 wieder aus. Nun durfte auch die Chemnitzer Offense wieder mitspielen. Sie machte ihre Sache gut und kam bis nahe an die gegnerische Endzone. Letztlich entschied man sich für ein Field Goal, welches Tim Knopf (#12) zum 17:14 verwandelte.

Nach der Halbzeitpause und einem guten Return durch Daniel Kislicyn (#22) ging gleich im ersten Spielzug der Ball wieder verloren. Mit einem weiten Pass zum Touchdown drehten die Bulldogs das Spiel und gingen mit 17:21 in Führung. Die Chemnitzer Offense mühte sich, ackerte, versuchte alles nur Mögliche, doch der Weg Richtung Endzone schien wie vernagelt. Selbst die tatkräftige Unterstützung der Defense wie z.B. bei einem durch Ali Seelig (#63) eroberten Fumble der Spandauer, konnte nur wenig helfen. Wenigstens konnten weitere Punkte der Gäste verhindert werden. Mitte des vierten Viertels starteten die Varlets noch einmal eine letzte Angriffsserie und das an der eigenen 2-Yard-Linie. Eine eigentlich so nicht gewollte Interception durch Tobias Uhlig (#43) im ausgespielten vierten Versuch der Gäste hatte für diese Ausgangsposition gesorgt. Quarterback Simeon Oehme (#11) führte seine Offense über das Feld und die Spielzeituhr neigte sich bereits bedrohlich dem Ende entgegen. Symptomatisch war es dann in der Mitte der gegnerischen Hälfte ein Fumble, der die Chance zunichte machte.

Somit konnten sich die Bulldogs für die Niederlage zu Hause nun revanchieren. Die Varlets mussten erkennen, dass es auch heute wieder die selbst gemachten Fehler waren, die Punkte und letztlich auch den möglichen Sieg gekostet haben. Nun steht zunächst die Sommerpause auf dem Plan. Danach wird intensiv die Vorbereitung auf die verbleibenden Saisonspiel angegangen.

... mehr anzeigen »

Weitere Artikel lesen »

Termine

Di, 17.07. | Training Claymores / Varlets

17:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Fr, 20.07. | Training Claymores / Varlets

17:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Sa, 21.07. | Minicamp Crusaders (Herren)

10:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Di, 24.07. | Training Claymores / Varlets

17:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Sponsoren

Sponsoren Logo
Logo eins energie in sachsen GmbH & Co. KG
Logo ics Sachsen Gmbh
Logo Dienstleistung Recht
Logo Swiss Life Select
Logo Hendrik Ludwig
Logo e-dox GmbH
Logo Subway Sandwiches
Logo der treibstoff - kreative kommunikation
Logo American Footballshop Potsdam
Logo EFS - Ebbos Football Shop
Logo Hall of Fame
Logo FitBox17
Logo allmaxx
Logo EASTSIDE SportMüller
Logo Pohl Projekt
Logo Engelmann Bus Reisen
Logo Sportcasino

Videos

Follow us