Chemnitz Crusaders

"HÄTTE, WÄRE, WENN"
August 2018

Es hätte ein Befreiungsschlag sein können. Wären die Chemnitz Crusaders im letzten Viertel noch so konzentriert wie in den ersten drei Vierteln gewesen, hätte am Ende des heutigen Rückrundenauftakts bei den Erfurt Indigos ein anderes Resultat auf der Anzeigetafel gestanden. So gelang den Gastgebern mit 16:12 (0:6/7:3/0:3/9:0) ein weiterer knapper Sieg gegen Chemnitz. Bei strahlendem Sonnenschein und aufgrund der Temperaturen nicht ganz einfachen Bedingungen startete das Spiel eigentlich wunschgemäß aus Chemnitzer Sicht. Die Defense hielt die Erfurter von großen Raumgewinnen ab und die Offense zeigte gute Spielzüge. Zwar wurde die Angriffsserie mit einem Punt beendet, doch diesmal hatten die Crusaders zur Abwechslung mal Glück im Special Team, denn ein Erfurter berührte den Ball und dieser kam wieder in Chemnitzer Besitz. Doch leider gab es keine Punkte, denn der schlussendlich folgende Field-Goal-Versuch ging knapp vorbei. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Defensive Back René Steiniger fing einen Pass des Erfurter Quarterbacks ab. Nur noch 13 Yards hatte die Chemnitzer Offense vor sich. Mit einem Lauf durch Matti Gruhle (#44) war der Touchdown und 0:6-Führung erzielt. Kurze Zeit später landete wieder ein Pass des Erfurter Quarterbacks bei der Chemnitzer Defense. Diesmal stand Manuel Kreische (#40) goldrichtig. Diese Chance konnte die Offense nicht verwerten, stattdessen folgte nach dem ersten Seitenwechsel der Punt. Kaum in Ballbesitz gekommen, drehten die Erfurter mit einem Passspielzug über das ganze Feld zum Touchdown zum ersten Mal das Spiel. Da der Extrapunkt erfolgreich war, wechselte die Führung beim Stand von 7:6 zu den Gastgebern. Zwar gelang nicht die direkte Antwort, doch wenig später war es wieder einer sehr guten Defenseleistung zu verdanken, dass die Offense inmitten der gegnerischen Hälfte an der 24-Yard-Linie auf das Feld kam. Der Weg zum Touchdown blieb verbaut, ein Field Goal durch Kicker René Steiniger brachte die Crusaders mit 7:9 wieder in Führung. Da ein Field-Goal-Versuch der Erfurt Indigos misslang, war dies auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause galt es nun nicht nachzulassen, weiter zu punkten und so zum positiven Erfolgserlebnis zu gelangen. DIe Crusaders begannen mit der Offense auf dem Feld und kamen sehr gut voran, allerdings auch wieder nur zu einem Field-Goal-Versuch. Kicker René Steiniger war ein weiteres Mal erfolgreich, womit die knappe Führung auf 7:12 anwuchs. Das Spiel wogte nun hin und her. Der nächste Score konnte schon die Entscheidung bringen oder auch das Spiel wieder drehen. Das vierte Viertel begann und wieder waren die Indigos per Pass zum Touchdown erfolgreich. Erfurt ging somit wieder in Führung, wenn auch denkbar knapp mit 13:12. Eigentlich war noch alles drin für die Crusaders. Doch da sich nun die kleineren Fehler in der Konzentration einschlichen, das Miteinander nicht mehr wie zuvor hundertprozentig funktionierte, nahm auch in diesem Spiel das Unheil seinen Lauf. Die Offense musste schnell wieder vom Feld und die Erfurter arbeiteten sich erneut über das Feld. Wenigstens konnte der Weg in die Endzone noch verhindert werden, das Field Goal zum 16:12 saß jedoch. Nur noch wenige Minuten waren auf der Uhr verblieben und immer noch waren alle Chancen auf einen Sieg vorhanden. Doch die Indigos verteidigten die Führung und brachten so den Sieg über die Zeit.

Ein weiteres Mal mussten die Crusaders das Spielfeld mit einer Niederlage verlassen. Wieder war es ein Spiel auf Augenhöhe gewesen, wieder hatten kleine Fehler die Entscheidung zugunsten des Gegners gebracht. Trotz der Niederlage ist aber auch klar, dass in dieser Liga derzeit nahezu jeder Gegner schlagbar ist, wenn die eigenen Fehler minimiert werden und man selbst mit höchster Konzentration von der ersten bis zur letzten Sekunde das Spiel bestreitet. Bereits am kommenden Sonntag haben die Crusaders im letzten Auswärtsspiel der Saison in Erkner die nächste Chance, den Bock endlich um zustoßen.

... mehr anzeigen »

"RÜCKRUNDENAUFTAKT IN ERFURT"
August 2018

Seit knapp drei Wochen ist die Sommerpause für die Crusaders bereits vorbei. Am kommenden Sonntag, den 12. August, ist es dann auch endlich soweit und der Start in die Rückrunde erfolgt. Mit dem Auswärtsspiel in Erfurt wartet auch gleich eine der schwersten Aufgaben auf das in diesem Jahr alles andere als erfolgsverwöhnte Chemnitzer Team. Im Juni trafen die Crusaders und die Erfurt Indigos in Chemnitz aufeinander. Dabei zeigten die Crusaders die bis dato mit Abstand beste Saisonleistung und mussten sich am Ende trotz zwischenzeitlich gut heraus gespielter Führung doch noch knapp mit 29:33 geschlagen geben. Auch die Defense-Schlacht gegen Jena eine Woche später ging erst in der Schlussminute verloren. So blieben die Crusaders nach sechs von zwölf Spielen noch ohne Sieg. Die Gastgeber aus Erfurt wiesen zunächst eine makellose Bilanz auf, bis sie dann knapp den Tollense Sharks unterlagen. Am letzten Wochenende kehrten sie mit einem Sieg gegen die Erkner Razorbacks wieder in die Erfolgsspur zurück und erwarten nun gegen die Crusaders nichts anderes als einen Sieg, am Besten noch deutlicher als im Hinspiel. Doch die Crusaders haben in den vergangenen Wochen im Training alles daran gesetzt, dass die Niederlagenserie nun bald ihr Ende finden wird. Schließlich ist gerade mal die Hälfte der Saison absolviert und noch sechs Spiele inkl. des Nachholspiels gegen die Tollense Sharks stehen noch auf dem Plan. Zeit genug noch, dass Ruder herum zu reißen und zumindest die rote Laterne in der Oberliga Ost abzugeben. Vor  zwei Jahren haben es gerade die Indigos im Duell gegen die Crusaders gezeigt, wie so etwas funktioniert. Die Favoritenrolle liegt natürlich diesmal klar bei den Erfurtern. Aber an so manchem 'verdammten Sonntag' ist auf dem Football-Feld mit einer engagierten Team-Leistung schon so einiges passiert, was niemand vorher erwartet hätte. Macht Euch am Besten selbst ein Bild davon und unterstützt die Crusaders vor Ort in Erfurt. Dabei müsst Ihr nur beachten, den richtigen Sportplatz anzufahren. Denn just an diesem Sonntag findet parallel im Erfurter Steigerwaldstadion ein weiteres Viertligaduell zwischen Erfurt und Chemnitz statt. Allerdings kommt hier ein rundes Spielgerät zum Einsatz.


Erfurt Indigos vs. Chemnitz Crusaders
Datum: Sonntag, 12. August
Kickoff: 15 Uhr (Erfurt, Sportplatz Essener Straße 16)

... mehr anzeigen »

"SOMMERPAUSE SCHON WIEDER VORBEI"
Juli 2018

Mit einem Minicamp wurde am gestrigen Samstag auf dem Chemnitzer Usti-Field das Ende der kurzen Sommerpause für die Crusaders eingeläutet. auf vielfältige Art und Weise galt es den zwischenzeitlich vielleicht schon wieder angesetzten Rost abzuklopfen und so einen guten Start in die Rückrunde der Oberliga Ost vorzubereiten. Bei den derzeitigen Temperaturen war das nicht immer ein leichtes Unterfangen. Mittendrin statt nur dabei waren auch die Quarterbacks der Varlets, welche Vormittags unter Anleitung von Quarterbacks Coach Patrick Fitzgerald ein spezielles Training absolvierten und dann später auch voll bei den 'Großen' mitmischen durften. Bis zum ersten Spiel der Rückrunde bei den Erfurt Indigos am 12. August verbleiben den Crusaders nun drei Wochen Zeit, um das passende Rezept zu finden. Schließlich wollen die Crusaders die bisherige sieglose Phase nun endgültig beenden und die rote Laterne in der Tabelle der Oberliga Ost abgeben.

... mehr anzeigen »

Weitere Artikel lesen »

Termine

Fr, 17.08. | Training Claymores (B-Jugend)

16:30 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Fr, 17.08. | Training Varlets (A-Jugend)

17:30 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Fr, 17.08. | Training Crusaders (Herren)

19:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Sa, 18.08. | Turnier JFLO Flag Knights @ Vogtland Rebels

KickOff: 10:00 Uhr, Johann-Sebastian-Bach-Straße 28, 08233 Treuen
Abfahrt: 08:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Sponsoren

Sponsoren Logo
Logo eins energie in sachsen GmbH & Co. KG
Logo ics Sachsen Gmbh
Logo Dienstleistung Recht
Logo Swiss Life Select
Logo Hendrik Ludwig
Logo e-dox GmbH
Logo Subway Sandwiches
Logo der treibstoff - kreative kommunikation
Logo American Footballshop Potsdam
Logo EFS - Ebbos Football Shop
Logo Hall of Fame
Logo FitBox17
Logo allmaxx
Logo EASTSIDE SportMüller
Logo Pohl Projekt
Logo Engelmann Bus Reisen
Logo Sportcasino

Videos

Follow us