Chemnitz Crusaders

ERSTER SAISONSIEG FÜR DIE CLAYMORES
Mai 2016

Gegen sich tapfer wehrende Berlin Bears konnten die Chemnitz Claymores am heutigen Samstag nicht nur die ersten Punkte erzielen, sondern vor heimischem Publikum auch gleich den ersten Saisonsieg mit 26:8 (14:0/0:2/6:0/6:6) erringen. Dabei begann das Spiel nicht optimal. Gleich im zweiten Spielzug verlor die Chemnitzer Offense den Ball und die Gäste aus Berlin waren am Zug. Doch die Defense der Claymores machte das wieder gut und schickte die Berliner Offense nach vier Spielzügen wieder vom Feld. Nun arbeitete sich die von Quarterback Johann Sahlmann (#5) angeführte Offense der Claymores schön über das Feld und holte sich mit dem Lauf in die Endzone zum Touchdown durch Lucas Kikiela (#44) die ersten Punkte. Weitere zwei Punkte zum 8:0 steuerte Johann Sahlmann (#5) beim ausgespielten Extrapunktversuch bei. Kaum waren die Bears wieder in Ballbesitz gekommen, landete der Ball schon wieder in deren Endzone. Was war passiert? Ein überworfener Snap wurde immer weiter Richtung Endzone bugsiert und am Ende war es Lukas Fiedler (#90) der den Ball in die Finger bekam und so gleich für den zweiten Touchdown der  Claymores und die 14:0-Führung sorgte. Die ersten Punkte der Berliner fielen dann nach einem Fehler der Claymores bei einem Punt vor der eigenen Endzone. Der Ball durchquerte die Endzone, was als Safety gewertet wird und zu zwei Punkten zum 14:2-Halbzeitstand führte.

Diesmal waren es nun die Bears, die mit der Offense auf dem Feld den Ball verloren und die Claymores weit in der gegnerischen Hälfte in Ballbesitz brachte. Wenig später war Quarterback Johann Sahlmann (#5) auf und davon in die Endzone und erzielte nun seinen ersten Touchdown. Damit stand es nun 20:2. Die Bears versuchten nun immer wieder ebenfalls Punkte zu erzielen, aber die Chemnitzer Defense hielt stand und zweimal war Maurice Pekarek (#43) mit einer Interception zur Stelle. So war man inzwischen im vierten Viertel angekommen. Wieder war es dann Quarterback Johann Sahlmann (#5), der den Weg in die Endzone zum Touchdown fand und die Führung der Claymores auf 26:2 ausbaute. Das die Bears immer noch gefährlich waren, bewiesen sie kurz vor Ende des Spiel, als auch sie noch einen Touchdown erzielen konnten. Mit 26:8 endete wenig später das Spiel. Im dritten Spiel konnten die Claymores nun das erste Erfolgserlebnis der Saison erzielen und damit auch zeigen, dass sie in der Liga mithalten können. Bereits in der kommenden Woche können sie das erneut unter Beweis stellen, wenn die Berlin Kobras in Chemnitz zu Gast sein werden.

Weitere Artikel lesen »

Videos

Follow us