Chemnitz Crusaders

CLAYMORES ZIEHEN INS HALBFINALE EIN
September 2017

Die Chemnitz Claymores haben am heutigen Samstag das Viertelfinale der Playoffs in der B-Jugendliga Ost absolviert und am Ende gegen die Leipzig Hawks mit 38:12 (14:0/6:12/6:0/12:0) die Oberhand behalten. Wie auch in der Woche zuvor wurde das Spiel auf dem HighField, dem Ausweichplatz der Chemnitzer Footballer, ausgetragen, wohin auch einige Besucher den Weg gefunden hatten. Das Spiel begann durchaus nach Wunsch der Claymores. Zwar wurde die erste Angriffsserie nicht genutzt, doch kam man schnell nach einem Fumble der Gäste aus Leipzig wieder in Ballbesitz. Quarterback Johann Sahlmann (#5) lief schließlich selbst zum Touchdown und 6:0-Führung. Dieses Szenario wiederholte sich dann noch einmal. Denn wieder verloren die Hawks mit einem Fumble Ball und Angriffsrecht und auch Johann Sahlmann (#5) war wieder mit einem Touchdown erfolgreich. Damit wurde die Führung auf 14:0 ausgebaut, da Runningback Felix Klaus (#42) auch den ausgespielten Extrapunktversuch verwerten konnte. Danach wechselte häufiger das Angriffsrecht, wobei sowohl die Leipziger als dann auch die Chemnitzer Defense eine Interception verbuchen konnten. Die Chemnitzer Interception durch Justin Scholz (#9) war auch der Ausgangspunkt für den nächsten Touchdown - diesmal durch Felix Klaus (#42) zum 20:0. Hätte man zuvor noch vermuten können, dass man auf Leipziger Seite schon aufsteckte, sah man sich nun getäuscht. Die Hawks erzielten nun ihren ersten Touchdown zum 20:6. Wie schnell ein Vorsprung zusammen schmelzen kann, zeigte sich dann im folgenden. Zunächst musste die Chemnitzer Offense nach vier Versuchen das Feld wieder verlassen, worauf dann die Leipziger Offense mit nur einem Spielzug per Touchdown auf 20:12 verkürzte. Damit ging es auch in die Halbzeitpause, denn ein weiterer Angriffsversuch der Claymores scheiterte an der auslaufenden Spieluhr.

Spannung war somit geboten und alles noch möglich für beide Teams. Den besseren Start in die zweite Spielhälfte erwischten dann die Claymores. Die Angriffsserie der Hawks wurde schnell beendet. Die Offense der Claymores um Quarterback Johann Sahlmann (#5) arbeitete sich nun wieder über das Feld und war schließlich mit dem zweiten Touchdown von Felix Klaus (#42) erfolgreich. Sehr schnell war das dritte Viertel dann vorbei und wenig später fand eine eigentlich gute Angriffsserie der Hawks ein jähes Ende. Wieder war Justin Scholz (#9) mit einer Interception zur Stelle und konnte diesmal von niemandem mehr aufgehalten werden - weitere sechs Punkte zum 32:12 waren das Ergebnis. Auch die letzten Punkte des Spiels nahmen ihren Ausgang in der Chemnitzer Defense. Defensive Tackle Moritz Lehmann (#68) sicherte ein Fumble der Leipziger, was der Offense der Claymores die Möglichkeit eröffnete, durch den nun als Quarterback aufgestellten Simeon Oehme den letzten Touchdown zum 38:12 zu erzielen. Nach dem Schlusspfiff war die Freude auf Chemnitzer Seite natürlich groß. Denn mit dem Einzug in das Halbfinale wartet nun ein weiteres Heimspiel auf die Chemnitzer Jungs. Dieses wird dann am kommenden Samstag ausgetragen. Der Gegner wird am morgigen Sonntag im Spiel der Dresden Monarchs U16 gegen die Erkner Razorbacks ermittelt. Ein weiteres Sachsen-Derby ist somit nicht unwahrscheinlich. Für heute gilt der Dank neben allen Helfern und Zuschauern auch den Hawks, welche ein fairer Gegner waren und alles ihrerseits Mögliche in die Waagschale geworfen haben, um ihrerseits das Spiel erfolgreich zu gestalten.

Weitere Artikel lesen »

Videos

Follow us