Chemnitz Crusaders

AUSGEGLICHENE BILANZ IM HEIMTURNIER
September 2020

Der heutige Samstag auf dem Chemnitzer Usti-Field stand ganz im Zeichen des 2. Spieltags in der Jugend-Flagliga Sachsen. Neben den beiden Teams aus den Dresden sowie den Teams aus Leipzig, Radebeul, Freiberg und dem Vogtland waren auch die Flag Knights am Start. Gespielt wurde parallel auf drei Feldern. Erster Gegner der Chemnitzer Jungs und Mädchen der Altersklasse U13 war mit Team aus Freiberg der vermeintlich einfachste Gegner. Das Spiel gestaltete sich jedoch als Duell auf Augenhöhe. Die Flag Knights gingen in Führung, Freiberg glich aus. Am entschied der einzige in Punkte verwandelte Extrapunktversuch das Spiel zugunsten der Flag Knights - Endstand 26:24. Für die Chemnitzer Punkte sorgten Fabian Bodach (#19, 14 Punkte) und Janosch Heinrich (#59, 12 Punkte). Wenige Minuten später wartete mit Radebeul schon der nächste Gegner. Offense wie Defense konnte sich auszeichnen und so mit 19:6 den zweiten Sieg sichern. Die Punkte erzielten Mia Louisa Linke (#18, 6 Punkte), Emma Türk (#79, 1 Punkt), Maurice Höfer (#20, 6 Punkte) und Finn Fikus (#97, 6 Punkte). Schlag auf Schlag ging es weiter. Gegen das zweite Team der Dresden Monarchs gestaltete sich das Geschehen viel schwieriger. Die Offense fand hier kein Rezept gegen die Dresdener. Auf das Konto der Defense gingen zumindest zwei Interceptions, von denen eine durch Fabian Bodach (#19) zum Touchdown zurückgetragen werden konnte (Extrapunkt Maurice Höfer (#20)). Am Ende stand mit 7:21 jedoch eine Niederlage. Danach gab es für die Flag Knights eine Pause, bevor die zweite Serie mit drei Spielen startete.

Nun folgte das Duell mit Leipzig. Das verlief anders als mancher vielleicht erwartet hatte. ähnlich wie im ersten Spiel gegen Freiberg ging hier immer ein Team in Führung und das andere glich aus. Nur die Vorzeichen waren umgekehrt. Leipzig punktete und Chemnitz schlug zurück. Das Spiel stand auf Messers Schneide. Kurz vor Schluss führte schließlich Leipzig mit 20:18 und ein letzter Angriff der Flag Knights folgte. Doch leider nicht erfolgreich. Dennoch stark gekämpft! Für die Punkte sorgten auf Chemnitzer Seite Joel Killisch (#8, 6 Punkte), Maurice Höfer (#20, 6 Punkte) und Noah Killisch (#9, 6 Punkte). Schnurstracks ging es weiter in das Spiel gegen den haushohen Favoriten - das erste Team der Dresden Monarchs. Was auch immer die Flag Knights versuchten, Dresden wusste es zu verhindern und punktete kontinuierlich selbst. Endergebnis war ein klarer 41:0-Sieg der Dresdener. Zum Finale galt es gegen das Team aus dem Vogtland nochmals alle Kräfte zu mobilisieren. Offense wie Defense wuchsen noch einmal über sich hinaus und errangen in einem engen Duell am Ende mit 25:18 einen tollen dritten Sieg. Die Punkte gingen auf das Konto von Noah Wunsch (#5, 6 Punkte), Fabian Bodach (#19, 12 Punkte), Emma Türk (#79, 6 Punkte) und Finn Fikus (#97, 1 Punkt). In der Endabrechnung bedeutete dies den vierten Platz, punktgleich mit den Teams aus dem Vogtland (3.) und Leipzig (5.). Die Teams aus Dresden belegten die ersten beiden Plätze. Auf Platz 6 sowie 7 folgten Radebeul und Freiberg.

Weitere Artikel lesen »

Videos

Follow us